Unter die Dusche : Duschöl oder Duschgel?

Unter die Dusche : Duschöl oder Duschgel?

Nach welches Kosmetika sollten sie greifen, um nach der Dusche nicht nur mit gereinigter Haut rausgehen, sondern auch mit gepflegter Haut?
Unter der Dusche wollen wir vor allem sehr gut unsere Haut reinigen. Alle Präparate die für die Reinigung bestimmt sind, werden diese Grundaufgabe erfüllen. Sie können aber auch sehr gut anfeuchten, schlank machen. Sie können zu jedem Produkt ein bisschen von abschuppenden Partikel dazugeben und ihn als Peeling benutzen. Schauen sie sich näher alle Vorteile und Nachteile beim jeden Präparat an und wählen sie den besten für sie.

Duschgel
Dieses Produkt hat viele Vorteile, es gibt aber Frauen, die behaupten, dass sie nach der Anwendung viel mehr schwitzen. Seine Vorteile sind vor allem, dass er für jeden Hauttyp gut geeignet ist, abhängig von verschieden Inhaltsstoffen die zugegeben sind ( Pflanzenextrakte, Öle, Proteine). Zusätzlich ist die Anwendung sehr einfach. Unabhängig von der Menge, können sie ihn leicht vom Körper abspülen. Das Duschgel hat auch Nachteile. Nachdem sie aus der Dusche rauskommen sollten sie auf jeden Fall eine Körperlotion auftragen, sogar wenn es sehr viele Pflege Substanzen enthält.

Duschöl
Das ist ein ziemlich neues Produkt auf dem Markt und bekommt immer mehr Anhängerinnen. Wie jedes Präparat hat es sein Vorteile und Nachteile. Wir fangen mit den netten News an. Dieses Produkt ist sehr gut geeignet für eine ausgetrocknete, empfindliche und allergische Haut. Es verbessert die Elastizität der Haut und verstärkt die Lipidschicht der Oberhaut. Nachteile – übertrieben kann ein unangenehmes Gefühl einer fettigen Schicht auf